· 

Zucchinispaghetti

War es bis jetzt nicht ein unvergesslicher Sommer? Täglich Sonne satt und viele schöne Momente im freien habe ich erlebt. Im August bin ich immer Gartenvertretung bei meinen Eltern und was soll ich sagen ich liebe es!

 

Eine Zucchini hier eine Gurke da. In diesen Wochen fühle ich mich wie im Gemüseschlaraffenland und bin auf meine tägliche Ausbeute echt stolz. Täglich landet heimisches Obst und Gemüse auf meinem Teller - meinen Eltern sei dank!

 


Heute möchte ich 5 Fakten über mein Lieblingsgemüse verraten und natürlich gibt es ein Rezept dazu...

 

1. Zucchini deine Begleiterin in der Low Carb Küche.

In den Sommermonaten ist sie einfach nicht weg zu denken. Süß und deftig hat sie viele Küchentalente. Ich verwende die Zucchini als Nudelersatz oder zum backen in Kuchen und Muffin.

 

2. Zucchini schauen den Gurken zum verwechseln ähnlich. Aber verwandt sind sie kein bisschen. Botanisch gesehen gehört sie zu den Kürbisgewächsen. 

 

3. Du möchtest abnehmen? Dann integriere die Zucchini in den Sommermonaten fest in deinen Speiseplan! Auf 100 g liefert sie gerade einmal 20 kcal. Ein echtes Leichtgewicht findet ihr nicht? Darüber hinaus deckt sie unseren Tagesbedarf an Kalzium, Eisen und Magnesium. 

 

4. Viele verbinden mit dem grünen Kürbisgewächs mediterrane Küche - ich eingeschlossen. Wusstet ihr das sie eigentlich in Indien und Mexico zu Hause ist?

 

5. Nicht nur die Zucchini kann ein kulinarisches Highlight sein. Wusstet ihr das man die gelben Blüten auch essen kann? Sich zeichnet sich durch ihren nussigen Geschmack aus und werden als Delikatesse gehandelt. Sie lassen sich prima mit Couscous, Käse oder Hackfleisch füllen. 


 

2 Portionen:

 

1 mittelgroße Zucchini

2 Wildlachsfilet 

2 Handvoll Handvoll Kirschtomaten

2-3 Esslöffel Limonenolivenöl

3 Esslöffel natives Olivenöl

1 halbe Zitrone

2 Rosmarinzweige

1 Prise Rosmarinsalz

 

evtl. Parmesan :-)

 

 

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

 

Nährwertangaben pro Portion:

305 kcal

Kohlenhydrate: 8,6 g

Fett: 5,6 g

Eiweiß: 39,7 g

 

 

 

Den Lachs mit Zitrone beträufeln und Pfeffern. Die Filets werden in eine Backform mit Olivenöl gelegt und jeweils mit Zitronenscheibe und Rosmarinzweig belegt. Bei 160 Grad Ober/Unterhitze 30-35 Minuten garen lassen. 

 

In der Zwischenzeit die Zucchini mit einem Gemüsespaghettischneider in lange Fäden drehen. Die Gemüsenudeln werden mit dem Limonenolivenöl wenige Minuten im Wok geschwenkt. Vor Ende der Garzeit die Kirschtomaten dazu geben und mit Rosmarinsalz würzen. 

 

In zwei tiefe Teller anrichten. Wer möchte kann natürlich seine Gemüsenudeln mit Parmesan verfeinern. 

Guten Appetit!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0