· 

Toast Muffin

Wie ihr aus meinem letzten Artikel wisst liebe ich FRÜHSTÜCK! Ohne Frühstück verlasse ich niemals das Haus. Da verpasse ich lieber meinen Zug früh morgens zur Arbeit. Aber jeden Tag Müsli? Abwechslung muss sein und das am besten täglich. Samstag morgen entstehen bei mir immer die wildesten Kreationen so auch meine leckeren Toastmuffin in deftiger und süßer Variante. Wisst ihr was absolut toll ist? Die meisten Zutaten hat man eh immer im Haus - die meisten von uns auf jedenfall!

 

Die Zubereitung ist kinderleicht. Überrascht doch mal eure Liebsten bei einem Brunch mit diesem Augenschmaus!? Sie werden es lieben! Zu meinem letzten Geburtstagsbrunch waren Sie der Renner! Ihr könnt natürlich Zutaten austauschen dadurch entstehen immer wieder neue Geschmacksrichtungen. Ihr werdet sehen eure Mühe lohnt sich! Was ihr dafür braucht und wie es funktioniert hab ich euch unten zusammengefasst. 

 

Küsschen, eure Sandra


Toastmuffin - Zutatenliste für 6 Stück

         

  • 6 Vollkorn- oder Weizentoastscheiben
  • 6 Eier
  • 6 - 12 Scheiben Speck je nach Größe
  • Pfeffer
  • Margarine oder Butter für die Form

            -> Muffinform und Nudelholz

 

 

 

Zubereitung

Jeweils eine Scheibe Toast mit einem Nudelholz flach ausrollen und in die vorgefettete Muffinform eindrücken. Mit zwei Scheiben Speck auskleiden und ein Ei einschlagen. Der Speck verhindert, dass das Toast durch das Ei durchweicht wird! Für 20 - 25 Minuten auf mittlerer Schiene bei Ober/Unterhitze backen. Aus dem Ofen holen und leicht Pfeffern. Am besten noch warm genießen. 

 

 

 


Arme Topfenritter - Zutatenliste für 6 Stück

     

  • 6 Scheiben Weizen- oder Vollkorntoast
  • 2 Eier mit 4 Esslöffel Milch verquirlt 
  • Zucker und Zimt gemischt
  • 100 g Magerquark
  • Orangenfilets von 2 Orangen
  • Margarine oder Butter für die Form

-> Muffinform, Nudelholz, Agavendicksaft nach belieben

 

 

Zubereitung

Auch hier werden die Toastscheiben flach ausgerollt und in der Ei-Milchmischung gewendet. Sofort in der Zimt-Zuckermischung drehen und in die gefettete Muffinform drücken. Mit den anderen Scheiben wiederholen. 

 

In der Zwischenzeit Magerquark mit den Orangenfilets vermengen und je nach Süße mit Agavendicksaft nach helfen. In jede Muffinform ein großen Esslöffel der Quarkmischung geben. Für 20 - 25 Minuten auf mittlerer Schiene bei Ober/Unterhitze backen. Aus dem Ofen holen und leicht Pfeffern. Am besten noch warm genießen und mit einer Prise Zimt bestreuen. 

 

 

Fun Fact

Die süße Variante ist so vielseitig! Ob zum Frühstück oder als Dessert - sie schmecken echt bei jeder Gelegenheit. Das Obst und auch die Gewürze sind natürlich nur ein Vorschlag. Es genügt schon eine Zutat die ihr auswechselt und ihr habt eine ganz andere Geschmacksrichtung.

 

In meiner winterlichen Variante spielt natürlich Zimt eine große Rolle! Er hat viele positive Eigenschaften. Er wirkt sich positiv auf die Blutzucker und Cholesterinwerte aus. Ein weiterer super Nebeneffekt für alle die Gewicht verlieren wollen oder halten - Zimt kurbelt die Verdauung an. Wie bei allen gilt auch bei Zimt nur in Maßen verzehren. Zu viel und zu große Mengen wirken wiederum gesundheitsschädigend. Meine Empfehlung an euch, eine Prise zum verfeinern reicht vollkommen aus!

Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Christiane Schneider (Montag, 25 Dezember 2017 22:48)

    Hallo Sandra von foodlie!���

    Frühstückstoast finde ich klasse,werde sie ausprobieren!�Sobald ich eine Muffinform gekauft habe!�Freue mich auf weitere Rezepte!!!
    Viel viel Glück bei weiteren Ideen������

    Herzlichst chrisi schneider