· 

Ingwerschneeflocken

Unschwer zu erkennen ich weiß - aber in mir steckt die größte Naschkatze! Es vergeht kein Tag an dem ich nicht in die Keksdose greife. Ich habe mir zwei Möglichkeiten überlegt

 

1. Jeden Tag Sport (für mich als Hauptberuflicher Schreibtischtäter sehr wichtig sonst zwickt die Hose
          irgendwann)

oder

        2. Zwei bis drei mal pro Woche Sport und dazu gesunde Snacks

 

Ich habe mich für Nr. 2 entschieden. Jeden Tag Sport ist dann auch für mich Mord. :-) In zwischen liebe ich es Kuchen, Kekse & Co. ein bisschen zu entschärfen. Butter lässt sich hervorragend durch Magerquark ersetzen und ein Ei durch  2 - 3 Esslöffel Apfelmus. Kinderleicht oder?

 

In der Weihnachtszeit lauern an jeder Ecke fiese gemeine Tierchen die sich Kalorien schimpfen und über Nacht die Kleider enger nähen. Dieses Jahr habe ich an meinen Ingwerherzchen getüftelt. Daraus wurden meine entschärften Ingwer Schneeflocken. Das Rezept und die Zubereitung ist einfach. Für den Teig braucht ihr 15 Minuten (ohne Ruhezeit), das Ausstechen hatte ich in 30 Minuten erledigt. Also wie ihr seht durch aus ein Feierabendrezept.

 


Zutatenliste für 60 Stück

 

160 g Dinkelvollkornmehl

1 EL Backpulver

4 TL geriebener frischer Ingwer

2 TL Agavendicksaft

2 EL Mandelmilch oder Kuhmilch 1,5 % Fett

20 g kandierter Ingwer (Reformhaus)

70 g Margarine

60 Kokosblütenzucker

60 g Kokosraspel

Abrieb von 1 Bio Zitrone

 

-> Wer möchte weiße Schokolade zum verzieren 

 

Nährwertangaben pro Stück (ohne Schokolade): 24 kcal

Kohlenhydrate:  24 g

Eiweiß: 1 g

Fett: 1 g

 

 


Zubereitung

Alle trockene Zutaten wie Mehl, Backpulver und Kokosraspel miteinander vermengen. Als nächstes den Ingwer fein reiben, den kandierten Ingwer in feine Stücke hacken und die Zitronenschale abreiben. 

 

Kokosblütenzucker, Agavendicksaft, Margarine und frischer Ingwer schaumig aufschlagen. Danach die Mehlmischung und die Milch dazu geben. Jetzt kommen eure Hände zum Einsatz. Knetet mit euren Händen einen geschmeidigen Teig (wer möchte zieht Einweghandschuhe an), in Frischfolie einwickeln und für 1 Stunde kalt stellen. 

 

Den Teig in 2 Teile aufteilen. Eine Hälfte nochmal in den Kühlschrank packen bis er an der Reihe ist. Den anderen auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz ca. Messerdick ausrollen. Mit einem Ausstecher eurer Wahl Plätzchen ausstechen. Ich habe mich für Schneeflocken entschieden. 

 

Bei 180 Grad Ober/Unterhitze für 10 Minuten goldgelb backen. Vollständig auskühlen lassen und danach mit weißer Schokolade leicht bespritzen. 

 

In einer Keksdose sind die Ingwerschneeflocken mehrere Wochen haltbar. 

Viel Spaß beim backen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0