· 

Fit und lecker durch den Arbeitstag

 

Jeden Tag stellen wir uns die Frage was Essen wir heute in der Mittagspause? Bei fast jedem von uns landet das gute alte Pausenbrot mit Wurst und Käse in der Tupperbox.  Abwechslung Fehlanzeige. 

Vor meinem wöchentlichen Einkauf mache ich mir Gedanken, auf was wir die kommende Woche Appetit haben. Von jedem Familienmitglied werden Wünsche gesammelt. Da Zeit für uns kostbar und sehr knapp ist achte ich darauf möglichst viele Gerichte zu kochen die wir am nächsten Tag als Abendessen verzehren können  oder in der Mittagspause zu einer bunten Abwechslung beitragen. Wichtig ist für mich regional und saisonal. Regional wird immer schwieriger deshalb verbinde ich den Einkauf von Gemüse und Obst mit einem Besuch auf dem Wochenmarkt vor Ort. 

Mein Büro ist in der Stadt und an jeder Ecke locken Restaurants mit Mittagstischen für kleines Geld. Der Vorteil ich muss mir im Vorfeld wenig Gedanken über einkaufen und Zubereitung machen. Der Nachteil auf Dauer geht das tägliche Mittagsschlemmen ganz schön ins Geld. Mich stören besonders die kleinen versteckten Fettfallen die überall auf uns lauern. Ein weiteres Kriterium ist für mich dass ich nach einem üppigen Mittagessen in ein Nachmittagstief falle und nur noch wenig Motivation am Arbeitsplatz verspüre. Kaffee ist für mich keine Lösung. 
  
Auf was muss ich als Berufstätiger achten? Wir Schreibtischtäter verbrauchen in erster Linie weniger als die Jungs vom Bau oder ähnlichen Berufen. Damit Übergewicht, Trägheit und schlechte Gewohnheiten erst gar keine Chance haben müssen wir darauf achten, dass unsere Gerichte in erster Linie fett- und kalorienarm sind und lange satt machen. 


Food-lies Ernährungstipps „gesund und fit durch den Tag“ 

Heißhungeratacken ade! 
Habt ihr schon mal probiert euren täglichen Energiebedarf in 5 Mahlzeiten aufzuteilen? Viele kleine Mahlzeiten belasten unseren Stoffwechsel weniger und wir bleiben den ganzen Tag über leistungsfähig. Heißhungeratacken am Abend können dadurch vorgebeugt werden. 

Energiegehalt 
Passt den Energiegehalt an euren täglichen Verbrauch an. Als Snack für zwischendurch eignet sich klein geschnittenes Obst oder Gemüse, eine Scheibe Vollkornbrot mit Rohkost belegt, Haferkekse etc. Wer am Nachmittag nicht auf sein Stück Kuchen verzichten kann sollte ihn auch genießen. Dafür sollte die andere Mahlzeit nicht ganz so energiereich sein. 

Abwechslung: 
Pausenbrot mit Wurst und Käse? Nicht bei mir! Biete deinem Körper jeden Tag Abwechslung. Wie wäre es mit Büromüsli? Frikadelle vom Vortag? Kein Problem belege einen Bagel mit Salat, Gemüse und der Frikadelle. In kürze hast du wieder einen leckeren Pausensnack. 

Zeitersparnis: 
Zeit ist kostbar bei jedem von uns. Probier doch mal aus Salate mit Nudeln oder Couscous vorzubereiten/zu kochen. Du wirst sehen ein Arbeitsaufwand aber mehrere Tage gesund geschlemmt. Reste kannst du ohne weiteres einfrieren. 

Das Auge ist mit: 
Es muss nicht immer die öde Plastikdose sein! Einweckgläser sind wieder voll im Trend. Super dicht und schauen toll au. Die tollen Gläser bieten dir die Möglichkeit Suppenreste vom Vortag einzupacken. 

Flüssigkeitszufuhr: 
Für einen klaren Kopf reichlich trinken mindestens 1,5 Liter pro Tag! Am besten eignet sich das gute alte  Mineralwasser.  Du findest Wasser eintönig? Hast du schon mal mit Zitronenscheiben, Ingwer oder gefrorenen Beeren dein Wasser verfeinert? Überzeugt? Dann probier es aus? 

Nobody is perfect! Bei jedem von uns ist ein Tag dabei wo wir nach Herzenswunsch schlemmen das ist auch völlig in Ordnung. Seht meine Tipps nicht als Pflichtprogramm sondern als Alltagsempfehlung. Oftmals sind es schon Kleinigkeiten die unser Leben positiv beeinflussen können. Es ist nie zu spät damit anzufangen! 

 

Damit ihr alle Fit und Lecker in euer neues Arbeitsjahr starten könnt hab ich ein paar leckere Ideen für eure Pausensnacks. 


Pfefferstange mit Rote Beete Creme

 

 

Zutatenliste:

1 Pfefferstange

2 Salatblätter

 

Für den Aufstrich:

250 g gegarte Rote Beete (Supermarkt)

2 EL Rapsöl

2 EL Balsamico Essig

2 EL Zitronensaft

2 TL Meerrettich aus dem Glas

nach belieben Salz

 

 

 

-> Alle Zutaten in einen Mixer geben und in einem Weckglas luftdicht verschließen. Der Aufstrich ist mindestens eine Woche im Kühlschrank haltbar. Die Pfefferstange mit der Creme und den Salatblättern belegen. Wer es ein bisschen fruchtiger mag kann Apfelscheiben dünn aufgeschnitten auf das Sandwich legen. 

 

 


Orientalischer Mango Curry Wrap

Dieses Rezept ist ganz spontan entstanden. Wir hatten Appetit auf Wrap. Leider hatte ich keine Eier zu Hause also ersetzte ich diese durch sprudelndes Mineralwasser. Der Austausch hat super funktioniert. Der Teig eignet sich sowohl für deftige als auch für süße Speisen. Diesen Pausensnack müsst ihr probieren. Natürlich könnt ihr auch fertige Teigfladen aus dem Supermarkt verwenden.

 

 

 

 

Zutatenliste:

1 Mango

4 Scheiben Putenbrust

2 Blätter Eisbergsalat

1 EL Saure Sahne

1 TL Curry Madras

2 EL Reibe Käse

 

Wrap Teig für 6 Fladen:

500 ml sprudelndes Mineralwasser 

250 g Weizenvollkorn Mehl

1 Prise Salz

1,5 EL Zucker für herzhafte Fladen oder 4 EL für süße Fladen

 

Alle Zutaten zu einem fluffigen Teig verrühren und mit einem Esslöffel Rapsöl die Fladen backen. 

 

-> Jeweils einen Fladen mit der Sauren Sahne und dem Curry bestreichen. Mit den übrigen Zutaten belegen. 

 

 

 


Sandwich mit Avocado und Ei

 

Zutatenliste:

2 Scheiben Vollkornbrot

1 hartgekochtes Ei

 

Für den Aufstrich:

1 Avocado (Sorte Hass)

4 getrocknete Tomaten in Öl

2 EL Parmesan

 

-> Avocado entkernen und aus der Schalte trennen. Das geht am besten mit einem Esslöffel. Alle Zutaten in einen Mixer geben. Die Brote mit der Creme und dem Ei belegen. Der Aufstrich ist luftdicht verschlossen 3 Tage gekühlt haltbar. 


Büromüsli

Natürlich muss ich auch an die Süßen unter euch denken! Gerade sind überall die schönen Einweckgläser modern. Hübsch anzusehen und enorm praktisch!

Das Müsli könnt ihr ganz nach euren Vorlieben gestalten. Schokolade oder Kokosraspeln - eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ich bin ein riesiger Fan von den Overnight Oats. Es heißt übersetzt schlafende Haferflocken, denn am Vorabend werden feine und grobe Haferlocken mit Milch, Soja oder Mandelmilch eingeweicht. Zum süßen könnt ihr Backkakaopulver, Agavendicksaft oder Honig verwenden. Natürlich dürfen die Superfoods Chia Samen und Leinsamen nicht fehlen. Am nächsten morgen schnippelt ihr eurer Lieblingsobst on Top, ein paar Kokosflocken dazu und los geht´s zur Arbeit!

 

 

 

Zutatenliste für Schoko Oatmeal

 

20 g feine Haferflocken

20 g grobe Haferflocken

1 EL Chia Samen

1 EL Backkakao 

100 ml Milch

Obst und Schokostreuseln zum dekorieren. 

 

-> Alle Zutaten miteinander vermengen und mit der Milch einweichen. Mit Obst topen und Streuseln dekorieren.

 

 

 

 

Startet Fit und voller Energie in eure Arbeitstage!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0