· 

Rote Beete Bagel

Heute habe ich für euch diese kleinen pinken Köstlichkeiten gebacken. Die leckeren Bagel bringen in eine graue Herbstwoche ein wenig Farbe! Natürlich findet ihr einen Verzehrvorschlag unten in meiner Bildergalerie.

Für die Zubereitung braucht ihr ein bisschen Geduld und Zeit. Aber das Ergebnis kann sich echt sehen lassen! Diese herrliche Farbe erhalten die Bagel durch pürierte Rote Beete Knollen. Damit auch eure Bagel diese tolle Farbe erhalten müsst ihr unbedingt das Püree frisch herstellen da die Rote Beete ihre natürliche Farbe nicht sehr lange halten kann. Wir brauchen ca. 100 g Rote Beete Saft, falls ihr danach noch restlichen Saft übrig habt diesen innerhalb von 2 Tagen trinken da sonst Giftstoffe in der Flasche entstehen. Alternativ eignet sich auch ein anderer roter Saft wie Johannisbeere. 

 

Wenn ihr diese Tipps berücksichtigt kann nichts mehr schief gehen! Schönes Wochenende und viel Freude mit den kleinen Köstlichkeiten!

 

Küsschen, eure Sandra

Zutaten für 12 Stück

 

 

450 g Weizenmehl

140 g Dinkelvollkornmehl

300 g Rote Beete Püree

100 g Rote Beete Saft (ein anderer Saft geht auch)

  13 g Salz

 1 Würfel frische Hefe

 3 EL Rapsöl

1 Eiweiß (zum einpinseln)

2 EL Chia Samen (zum bestreuen)

 

 

 

 

Zubereitung

 

1. Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde formen. In die Mulde die frische Hefe hineinbröckeln und mit dem Saft auffüllen. Ein paar Minuten stehen lassen, damit die Hefe zu arbeiten anfängt. 

 

2. In der Zwischenzeit die vorgegarte Rote Beete pürieren, mit Salz und Rapsöl vermengen. 

 

3. Wenn die Hefe aufgelöst ist, die Rote Beete Masse in den Teig geben und alles zu einem glatten Teig mit den Händen kneten. Wenn der Teig zu sehr klebt 

                                                                                         könnt ihr noch Mehl dazu geben. 

 

4. Abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen bis sein Volumen verdoppelt ist. 

 

5. Den Teig in 12 gleich große Kugeln formen und mit einem Kochlöffel ein Loch hinein drücken. Im Anschluss nocheinmal 30 Minuten ruhen lassen. In der Zeit kann man super die Küche aufräumen :-)

 

6. Die Teiglinge mit Eiweiß bepinseln und mit Chia bestreuen. Die Teiglinge wandern nun für 20 Minuten in den Ofen. Auskühlen lassen und genießen. 

 

 

 

Viel Spaß beim nach backen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0