· 

Ofenkürbis

So langsam geht es in die heiße Kürbis-Endspurtphase! Was ich persönlich sehr schade finde, denn ich bin ein riesiger Kürbisfan!

Wusstet ihr das Kürbis botanisch gesehen wie Tomaten, Johannisbeeren und Weintrauben zur Gattung der Beerenfrüchte gehört? Es gibt inzwischen weit über 800 verschiedene Kürbisarten. In China wird er als der "Kaiser des Gartens" bezeichnet. Mein Lieblingskürbis ist der Hokkaido. Der Hokkaido hat eine satte orange Farbe, einen leicht süßlichen Geschmack und das tolle ist, dass er mit der Schale verarbeitet werden kann! 

Heute Abend hat er einen herrlichen Herbstduft in meiner Küche verbreitet. Dieses simple und verdammt leckere Rezept ist schnell zubereitet und lässt sich je nach Vorliebe immer wieder variieren. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim ausprobieren. Gerne könnt ihr mich an euren Kürbiskreationen teil haben lassen. 

Schönen Sonntagabend,

eure Sandra von Food-lie

Rezept:

1 halber Hokkaido Kürbis

100 g Ziegenkäse in Scheiben

Saft einer Zitrone

2 EL Agavendicksaft

2 EL Rapsöl

1 EL gehackte Kräuter z. B. Oregano

 

Zubereitung: 

1. Kürbis halbieren und Kerngehäuse mit einem Löffel entfernen. In schmale Scheiben schneiden und auf ein Backblech auslegen. 

2. Für die Marinade Zitrone auspressen und mit Rapsöl sowie Agavendicksaft vermengen. Zum Schluss die Kräuter dazu. 

3. Kürbisspalten mit der Marinade ein pinseln und für 15 Minuten bei 180° garen. Nach 15 Minuten aus dem Ofen holen und den Käse für die restliche Garzeit von 15 Minuten darüber verteilen.  Dazu passt ein leckerer Salat und eine Scheibe Brot. 

 

Food-lie Tipp: Die andere Kürbishälfte auch in Spalten schneiden und einfrieren! Dadurch habt ihr beim nächsten mal Zeitersparnis! Was ich aus der andern Hälfte gezaubert habe, zeige ich euch morgen!

 

Guten Appetit! Viel Spaß beim ausprobieren!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0